Veröffentlicht am 36 Gedenkkerzen

Traudi Korntner

 

36 Erinnerungen zu “Traudi Korntner

  1. Liebe Traudi-Mami
    (so haben wir dich wegen deiner liebevollen Fürsorge genannt), ich danke dir für die Wertschätzung und Unterstützung während unserer gemeinsamen Zeit bei der OÖ. LKUF!
    Auch nach deiner Pensionierung waren wir jederzeit bei dir zu Hause willkommen und haben wundervolle Stunden mit dir, Mitzi und Karl verbracht. Du warst ein kleiner Schelm und wir haben sehr viel miteinander lachen können. Auch unsere Sorgen hast du dir jederzeit angehört und immer ein aufmunterndes Wort gefunden.

    Du wirst immer in meinem Herzen bleiben!

    Leb wohl, bis wir uns wiedersehen!
    Marie-Luise (und Tochter Kristina)

  2. Traude war eine super Kollegin. Ich behalte dich in guter Erinnerung. Martina

  3. Herzliches Beileid und aufrichtige Anteilnahme!

    Gottfried und Marianne Daxl

  4. In lieber Erinnerung!

    August und Christine Oberndorfer

  5. Begrenzt ist das Leben,
    doch unendlich ist die Erinnerung.
    In aufrichtiger Anteilnahme
    Maria Peham

  6. In lieber Erinnerung !

  7. Liebe Trauerfamilie!
    Unser aufrichtiges Beileid.

    Traudi wurde von uns allen sehr geschätzt. Sie war eine sehr fleißige und stets hilfsbereite Arbeitskollegin mit einem überaus liebenswerten Wesen.
    So lange sie noch konnte, hielt sie uns auch noch viele Jahre die Treue in unserer LKUF-Pensionistenrunde und war immer mit großer Freude bei allen unseren Aktivitäten dabei.

    Wir werden Traudi stets in lieber Erinnerung behalten.
    Möge sie in Frieden ruhen.

    Helene Lamplmair
    (Stellvertretend für die LKUF-Pensionisten)

  8. Ein Licht für deine letzte Reise.

  9. Liebe Traudi,
    du warst eine liebevolle und ruhige Nachbarin und von Herzen liebtest du Katzen. Wir werden dich in guter Erinnerung behalten.

    Ruhe in Frieden!

  10. Aufrichtige Anteilnahme

  11. Liebe Trauerfamilie.

    Unser aufrichtiges Beileid.

    Wir kannten Frau Korntner als
    steht’s freundliche und ruhige
    Person und haben sie sehr geschätzt.
    Wir werden sie immer in lieber
    Erinnerung behalten.

  12. Herzliches Beileid.
    Danke für eure Umsorge.
    Traudl war die letzte Cousine meiner verstorbenen Mutter.

  13. In lieber Erinnerung 🙏

  14. In lieber Erinnerung

  15. Ruhe in Frieden Traudl !

    Helmut Waldenberger

  16. Aufrichtiges Beileid-

  17. Aufrichtiges Beileid.

  18. In lieber Erinnerung!

    Traudi du warst vor langer Zeit eine so liebe,nette und lustige Kollegin!
    Das vergesse ich nie!
    Ruhe in Frieden.

  19. In lieber Erinnerung!

    Helga Lang

  20. Unsere aufrichtige Anteilnahme!

  21. In lieber Erinnerung. Ruhe in Frieden.

  22. Herzliches Beileid!! Irene Danner (Ehrenamtliche Mitarbeiterin im Altersheim Lambach)!!

  23. Im Gedenken an eine ruhige
    bescheiden Frau
    Ruhe in Frieden
    liebe Frau Korntner

    Marianne

  24. Aufrichtige Anteilnahme 🕯️

  25. Aufrichtige Anteilnahme

  26. Dem Auge fern,
    dem Herzen ewig nahe.

    Aufrichtige Anteilnahme den Angehörigen.

  27. Herzliches Beileid und aufrichtige Anteilnahme den Angehörigen entbieten Alois Wiesbauer sen.(Tischnachbar BAPH) und sein Sohn, Tochter Monika und Schwiegersohn Hubert Schachner.

  28. Liebe Traudi!

    Ruhe in Frieden

    Aufrichtiges Beileid

  29. Aufrichtiges Mitgefühl den Angehörigen.

    In lieber Erinnerung 🕯

    Hemma Rohrer

  30. Aufrichtige Anteilnahme

  31. Herzliche Anteilnahme.

    Ruhen Sie in Frieden.
    lhr langjähriger Freundschaft

    Max Aichinger samt Schwester und Familie

  32. Sie war eine sehr nette und bescheidene Frau. Ich habe sie sehr gemocht. Habe ihr jahrelang die Post gebracht. MÖGE SIE IN FRIEDEN RUHEN! Ihre ehemalige Postlerin

  33. Liebe Trauerfamilie,
    wir wünschen Euch viel Kraft
    in dieser schweren Zeit.
    Liebe Frau Korntner, du warst eine sehr nette Tischnachbarin von unserer Mutter wir wünschen dir alles Gute auf deiner letzten Reise.

  34. In aufrichtiger Anteilnahme
    Bürgermeister Ing. Johannes Moser

  35. In herzlicher Anteilnahme
    Abt Maximilian Neulinger OSB

  36. „Ich bin müde geworden.
    Meine Augen haben viel gesehen,
    meine Ohren viel gehört.
    Es ist Zeit, dass ich dort hingehe, wo ich die finde,
    die ich so sehr vermisst habe.“

    Liebe Angehörige,
    Traudi war eine sehr liebenswerte und freundliche Frau, die Zeit ihres Lebens am Lambacher Schwaigbach in ihrem kleinen Haus bescheiden lebte. Die letzten Jahre bewohnte sie das Lambacher Bezirksaltenheim, wo sie bestens betreut wurde. Wir durften sie und ihre ältere Schwester Mitzi schon als Kinder kennen und schätzen lernen. So entstand auch eine langjährige Freundschaft zwischen ihnen und unseren Eltern. Uns Grünzweig-Mädchen nähte Schwester Mitzi viel, denn darin war sie sehr begabt. Vom Dirndl über Frühjahrsjacken bis hin zu Faltenröcken kleidete sie uns von Kopf bis Fuß ein. Mitzi verstarb schon sehr früh und so blieb Traudi allein in ihrem Haus. Auch von ihrem geliebten Lebensgefährten Karl musste sie schon sehr bald Abschied nehmen, sein Tod war ein schwerer Einschnitt in ihr Leben. Doch mit euch, liebe Trauerfamilie, Karls Kindern, hat sie eine Familie gewonnen. Ihr habt euch vorbildlich und fürsorglich um Traudi gekümmert und sie regelmäßig besucht. Das tat ihr sehr wohl, weil sie wusste, dass ihr sie sehr gern hattet. Auch Jutta war ihr eine treue Weggefährtin, die sich um Traudi umsah.
    Doch ihre Zeit hier auf Erden ging zu Ende, ihr Erdenkleid legte sie ab und sie machte sich dorthin auf, wo sie wieder alle in die Arme schließen kann, die ihr jahrzehntelang fehlten. Wir werden ihr stets ein besonderes Andenken bewahren.

    In ganz lieber Erinnerung,

    Karl und Grete Grünzweig mit UIli, Greti, Andrea und Eva

Zünden Sie eine Gedenkkerze an!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.