Bestattungsvarianten

Hier finden Sie einen Überblick über alle möglichen Bestattungsvarianten. Oft ist es für die Hinterbliebenen sehr hilfreich, wenn Sie sich zu Lebzeiten schon über Ihren Bestattungswunsch äußern. Für spezifische Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Erdbestattung

Bei der Erdbestattung erfolgt die Beisetzung in einem Sarg. Die Erdbestattung ist eine der ältesten Bestattungsformen der Welt. Sie wird heute noch besonders häufig in christlichen und islamischen Religionen genutzt. In diesem Fall spricht man auch von einer Beerdigung.

 

Feuerbestattung

Die Einäscherung des Verstorbenen erfolgt in einem Holzsarg im Krematorium (Feuerhalle). Die Urne kann in jedem Erdgrab mittels einer Biourne (biologisch abbaubar) oder als Stahlurne in einem ausgemauerten Grab beigesetzt werden. Die meisten Friedhofsverwaltungen verpflichten bei Erdgräbern bereits schon zu einer Biourne. Der Vorteil hierbei ist die Vergänglichkeit, sodass bei einer Auflassung der Grabstätte keine Urnenrückstände verbleiben und die Asche in den Erdorganismus übergeht. Viele Friedhöfe verwalten auch schon pflegeleichte Urnengräber (Wandgräber für Stahlurnen oder kleine Erdgräber für Biournen).
Die Feuerbestattung bringt den Vorteil, dass Urnen zu einem beliebigen Zeitpunkt, der auch viel später stattfinden kann, beigesetzt werden können. Eine Stahlurne kann auch jederzeit in ein anderes Grab umgebettet werden. Beispielsweise bei Umzügen der Angehörigen in einen anderen Ort. Bei Biournen ist dies leider nicht mehr möglich!

 

Möglichkeiten der Feuerbestattung:

Verabschiedung

Nach der Trauerfeier wird der Sarg beim Bestattungsfahrzeug oder in der Kirche  bzw. Aufbahrungshalle verabschiedet und anschließend in die Feuerhalle überführt. Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis statt.

Feierliche Urnenbeisetzung

Der Sarg wird gleich der Feuerhalle übergeben. Die Trauerfeier findet mit der Urne statt.

Alternative Bestattungsvarianten

Grundsätzlich steigen die Anfragen bezüglich moderner Bestattungsvarianten wie das Verstreuen der Asche, Baum-, See- und Edelsteinbestattungen etc. Das Verstreuen der Asche ist in Österreich stengstens untersagt, die Wasserbestattung ist in Österreich nur an einem bestimmten Abschnitt der Donau gestattet. Weiters sind Baumbestattungen in dafür vorgesehenen Wäldern in Österreich erlaubt sowie die Produktion eines Edelsteines einer kleinen Menge Asche.

Die Beisetzung einer Metallurne im Garten der Angehörigen darf nur nach Bewilligung des Bürgermeisters sowie nach strengen Richtlinien erfolgen. Für nähere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Edelsteinbestattung

Aus einer Menge von nur 100g Asche des Verstorbenen wird z. B. von der Fa. Mevisto aus dem nahegelegenen Kirchham bei Gmunden ein Edelstein produziert, den Sie zu einem Schmuckstück anfertigen lassen können. Farbe, Form und Carat sind von Ihnen frei wählbar. Der Rest der Asche ist beisetzungspflichtig. Auch zu Lebzeiten können Sie Ihren Liebsten mit einem Stein dieser besonderen Art beschenken, da auch aus 10g Haaren dieses Verfahren durchgeführt werden kann.

Seebestattung

Die Seebestattung ist nur im Ausland gestattet (an den Küsten von Norddeutschland, den Niederlanden, Italien, Frankreich). Eine Flussbestattung erlaubt man in Österreich nur an einem bestimmten Abschnitt der Donau, dafür können spezialisierte Bestattungsunternehmen beauftragt werden. Auf dem Schiff wird eine kleine Trauerfeier abgehalten und anschließend die wasserlösliche Überurne mit der Asche des Verstorbenen von Bord ins Meer bzw. in den Fluss gesenkt. Die Angehörigen können gegen Aufpreis an der Zeremonie an Bord teilnehmen.

Baumbestattung

In vereinzelten Friedwäldern und Ruheforsten in ganz Österreich kann die Biourne anonym oder rund um einen sogenannten Familienbaum beigesetzt werden. Bei Interesse des neu errichteten privaten Friedwaldes der Familie Clam stehen wir Ihnen gerne für nähere Auskünfte zur Verfügung.

 

 

Bekenntnislose Bestattungen

Falls der Verstorbene ohne Bekenntnis ist, führen wir auf Wunsch der Angehörigen die Trauerfeier durch. Wir setzen für Sie eine auf die verstorbene Person zugeschnittene Trauerrede auf, die unter anderem den Lebenslauf bzw. persönliche Erlebnisse (wenn dies gewünscht wird) beinhaltet. Außerdem wählen wir mit den Angehörigen die Musik aus, die die Rede umrahmt.

Es besteht auch die Möglichkeit, einen altkatholischen Priester zu engagieren, der die Trauerfeier durchführt.

Wir sind für Sie da, wenn Sie uns brauchen!
Image is not available
Kommen Sie vorbei

Grünzweig Bestattung GmbH
Bäckergasse 23
4651 Stadl-Paura

Bitte vergewissern Sie sich kurz davor telefonisch, ob das Büro auch besetzt ist.

Image is not available
Rufen Sie an

Für administrative Fragen stehen wir Ihnen von Montag-Freitag, von 9-16 Uhr telefonisch zur Verfügung.

0664 3526196 | 0664 4422476

Image is not available
Schreiben Sie uns

office@bestattung-gruenzweig.at

Slider